Institut für Philosophie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Sven Jürgensen

Lehrbeauftragte

Tel.: +49 541 969-7103
sven.juergensen@uni-osnabrueck.de

Publikationen (Auswahl)


Buchbesprechung: W. Metz: „Kategoriendeduktion und produktive Einbildungskraft bei Kant und Fichte“. In: Graduate Faculty Philosophy Journal Bd. 2. New York 1993.
Die deutsche Version ist erschienen in: Philosophisches Jahrbuch Bd. 2. 1994.
„Die Unterscheidung der Realität in Fichtes Wissenschaftslehre von 1794“. In: Fichte-Studien Bd. 6. 1994.
„Schelling - absolutes Ich oder Selbstbewußtsein“. In: Schellings Weg zur Freiheitsschrift. Hrsg.: H. M. Baumgartner, W. G. Jacobs. Stuttgart/Bad Cannstatt 1996.
„Leben und Tod in der Philosophie Fichtes“. In: Fichte-Studien Bd. 8. 1996.
Buchbesprechung: M. Bondeli: „Das Anfangsproblem bei Karl Leonhard Reinhold“. In: Archiv für Geschichte der Philosophie. Bd. 78/3. 1996.
„Freiheit in den Systemen Hegels und Schellings“ (Dissertation). Würzburg 1997.
„Hölderlins Trennung von Fichte“. In: Fichte-Studien Bd. 12. 1997.
Buchbesprechung: A. v. d. Lühe: „David Humes ästhetische Kritik“. In: Philosophisches Jahrbuch Bd. 2. 1997.
„Superstition, Aberglaube“ (gemeinsam mit Dr. Astrid von der Lühe). Artikel für das Historische Wörterbuch der Philosophie Bd. 10. 1999.
„Schelling: endliches Leben - Tod - ewiges Leben“. In: Hermeneutik des Lebens. Hrsg.: R. Elm, K. Köchy, M. Meyer im Alber-Verlag. 2000.
„Schellings logisches Prinzip: Der Unterschied in der Identität“. In: „Schelling: Between Fichte and Hegel“. B.R. Grüner Amsterdam/Philadelphia. Hrsg.: A. Denker. 2000
„Die Wissenschaftslehre als System der unvollendeten Vollendung“. In: Fichte-Studien Bd. 16. 2000.
„Die Irritation der Philosophie. Ein Philosoph auf der Pressebank“ In: Berufe für Philosophen. Hrsg.: H. Klausener. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 2004.