Institut für Philosophie

Institut für Philosophie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester

Einführung in die Philosophie des G. W. Leibniz

Dozenten

Beschreibung

Das Seminar beginnt pünktlich um 10:00 und endet pünktlich um 12:00 (s.t.)!

Paradoxerweise ist Leibniz zugleich einer der berühmtesten und meistunterschätzten deutschen Philosophen. So wird sein Denken häufig mit der literarischen Parodie Voltaires im „Candide“ identifiziert, seine Philosophie als reine eklektische Mischung aus verschiedenen Positionen missverstanden, oder er wird auf die Rolle eines Wegbereiters für den Deutschen Idealismus reduziert und nur unter diesem Blickwinkel rezipiert. Der Eigenständigkeit, Vielfalt und Komplexität seines Denkens, das bis heute zahlreiche philosophische Debatten direkt oder indirekt inspiriert, werden diese Sichtweisen jedoch nicht annährend gerecht.

Das Seminar bietet eine Einführung in Leibniz’ Philosophie anhand der intensiven Lektüre und Diskussion wichtiger kleinen Schriften zu Metaphysik. Im Mittelpunkt steht der sogenannten „Monadologie“, einer ebenso kurzen wie anspruchsvollen Schrift aus seinem Spätwerk.

Anforderungen für Leistungsnachweise

Studiennachweis
entweder: 3x Bearbeitung einer Lektürefrage (Umfang ca. 1 Seite)
oder: 1x Bearbeitung einer Lektürefrage (Umfang ca. 1 Seite) + ein kurzes Referat (ca. 10 Minuten) mit Thesenpapier (ca. 1 Seite)

Prüfungsleistung
1x Bearbeitung einer Lektürefrage (Umfang ca. 1 Seite) + Hausarbeit (ca. 5000 Wörter)

Weitere Angaben

Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Veranstaltungsnummer: 8.4385
Ort: 32/109: Fr. 10:00 - 12:00 (6x), (Termin findet online statt): Fr. 10:00 - 12:00 (4x)
Zeiten: Fr. 10:00 - 12:00 (wöchentlich) - Beginnt pünktlich um 10:00 und endet pünktlich um 12:00 (s.t.)!
Erster Termin: Fr., 06.05.2022 10:00 - 12:00, Ort: 32/109

Studienbereiche

  • Philosophie > Grundmodul Geschichte der Philosophie
  • Philosophie > Grundmodul Theoretische Philosophie