Institut für Philosophie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

K. sagte dies abschließend, aber sein Endurteil war es nicht.

(Kafka, Der Prozess)

Gäste

Unser Institutskolloquium wird regelmäßig bereichert durch Kolleginnen und Kollegen von anderen Universitäten, die ihre Ideen mit uns teilen. Hier wird nicht letzten Worten gelauscht, sondern work-in-progress diskutiert.

 

Holger Baumann: 'Ambivalence and the Autonomous Self'

Georg Brun und Christoph Baumberger: 'Dimensions of Objectual Understanding'

Christian Budnik: 'What happens when someone trusts?'

Lars Dänzer: 'Semantics, pragmatics and the explanation of utterance understanding'

Gerhard Ernst: 'Parfit über epistemische Rationalität'

Frank Esken: 'Begriffliches versus nicht-begriffliches Selbstbewusstsein'

Sascha Benjamin Fink: 'Introspection vs. heterophenomenology, eliminativism, and mysterianism'

Hannes Fraissler: 'Identität bei Saul Kripke'

Anna Goppel: 'Residency and voting rights'

Svantje Guinebert: 'Finde die Fehler! Einige Thesen und Argumente zur Bewertung von Authoritätshörigkeit'

Martina Herrmann: 'Der intrinsische Wert von Vertrauen in persönlichen Beziehungen'

Stefan Hinterwimmer: 'The semantics of German sollen'

Max Kölbel: 'Relativism: Representational and Semantic Content'

Igal Kvart: 'The steering role of knowledge and rational assertibility - Against pragmatism conceptions of knowledge'

Insa Lawler: 'Knowledge and Understanding-Why'

Pascale Lötscher: 'Issues pertaining to epistemic modality'

James Camien McGuiggan: 'Brett Bailey's Exhibit B: A Case Study in Ethics and Art'

Leonard Menges: 'What is privacy?'

Andreas Müller: 'Die Rolle der Selbstbestimmung in der Rechtfertigung aktiver und passiver Sterbehilfe'

Georgios Sagriotis: 'Zur Logik der Gewaltenteilung und der pragmatischen Komponente der politischen Philosophie Kants im Anschluss an Friedrich Schlegel'

Peter Schaber: 'The Authority to Prevent Others From Making Mistakes'

Ansgar Seide: 'Notwendigkeit und Nötigung in den Kausalitätstheorien Humes und Kants'

Martin Sticker: 'Kant and Moral demandingness' und 'A conciliationist response to peer disagreement does not lead to skepticism in ethics'

Gunnar Stiller: 'Ludwig Fleck und die Bedeutung des Sozialen in der Wissenschaft'

Marcel van Ackeren: 'Joseph Raz über demandingness'